Häufig gestellte Fragen

Wo finde ich Hinweise zur Verwendung?

Wenn Sie über unseren Zechsal-Shop bestellen, legen wir Ihrer Bestellung Hinweise zur Verwendung bei. In diesen Hinweisen finden Sie die empfohlenen Dosierungen und Anwendungen sowie Tipps für den Gebrauch. Oder verwenden Sie den folgenden Link. Klicken Sie hier.

Warum ist die Anwendung auf der Haut besser als die orale Einnahme von Magnesiumpräparaten?

Bei der Aufnahme über die Haut gelangt Zechsal ohne Umwege direkt dorthin, wo es wirken soll, nämlich in die Zellen. Der Magen-Darm-Kanal wird nicht belastet. Das Risiko des Auftretens von Durchfällen, eine Nebenwirkung bei der oralen Einnahme von Magnesium-Präparaten, wird auf ein Minimum reduziert. Der Wirkstoff wird vom Körper optimal aufgenommen (absorbiert) und nicht unnötig abgebaut.

Welche Inhaltsstoffe hat Zechsal?

Zechsal ist zu 100 % naturbelassen. Alle Produkte enthalten das reine Magnesiumchlorid aus der Zechstein-Quelle als Wirkstoff in der jeweils höchstmöglichen Menge. Das Body Gel enthält außerdem ein Geliermittel aus natürlicher Stärke. Body Cream und Shampoo haben eine andere Zusammensetzung, zu der auch funktionale, natürliche Inhaltsstoffe gehören. Die genaue Zusammensetzung finden Sie in der INCI-Liste. Klicken Sie dazu im Internetshop auf „Weitere Informationen“. Die Inhaltsstoffe sind unter dem jeweiligen Produktfoto angegeben. Zechsal-Produkte werden nicht an Tieren getestet und sind frei von Konservierungsmitteln.

Unsere Nahrungsmittel enthalten doch auch Magnesium?

Ja, Magnesium ist in Vollkornbrot, Bananen, Soja, Nüssen, grünen Gemüsesorten, Kakao und noch vielen anderen Nahrungsmitteln enthalten. Trotzdem leiden viele Menschen an einem oft unerkannten Magnesiummangel. Das liegt an unseren Essgewohnheiten, aber auch daran, dass unsere Nahrungsmittel immer weniger Magnesium enthalten. Die Ursache hierfür ist die intensive Nutzung der landwirtschaftlichen Böden. Ob Sie Magnesium in Ergänzung zu Ihrer Nahrung brauchen, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Lesen Sie dazu "Leiden Sie an Magnesiummangel?".

Ich treibe Sport. Welches Produkt ist für mich empfehlenswert und wann sollte ich es anwenden?

Explosivsportler sollten Zechsal vor dem Training oder Wettkampf nicht anwenden, weil die entspannende Wirkung auf die Muskulatur eine optimale sportliche Leistung verhindert. Zechsallsport gel ist bei Muskelkrämpfen während des Trainings oder zur Erholung nach dem Training sehr empfehlenswert. Beim Freizeitsport ist die Anwendung vor der jeweiligen sportlichen Aktivität sinnvoll. Als Vorbereitung auf eine intensive Anstrengung tut ein Voll- oder Fußbad am Abend zuvor sehr gute Dienste. Ein Zechsal-Bad bewirkt einen tiefen Schlaf und schenkt mehr Energie für den nächsten Tag. Ein Vollbad mit 1 bis 2 kg Magnesium ist wunderbar dazu geeignet, die Regeneration zu begünstigen: Es lässt Muskelschmerzen verschwinden und Gelenke geschmeidiger werden.

Wenn ich meine Haut mit Zechsal eingerieben habe, bleiben weiße Reste sichtbar. Was ist das?

Bei diesen Rückständen handelt es sich um Kristalle, die sich durch die Hautfeuchtigkeit oder durch Schweiß bilden. Beim Einreiben mit Zechsal wird zunächst Feuchtigkeit aus der Haut angezogen. Anschließend nimmt die Haut das Magnesium auf und andere Kristalle bleiben an der Oberfläche zurück. Ist die Haut sauber, zum Beispiel gerade nach dem Waschen, tritt dieser Effekt seltener auf. Dann ist kein „weißer Schleier“ sichtbar.

Welche Vorteile hat Zechsal gegenüber Himalayasalz?

Zechsal ist in seiner Zusammensetzung mit Himalayasalz nicht vergleichbar. Die einzige Gemeinsamkeit besteht darin, dass beide Salze aus einem urgeschichtlichen Meer gebildet wurden. Himalayasalz besteht zu 97 bis 98 % aus Natriumchlorid, also aus gewöhnlichem Kochsalz. Zu 2 % enthält es Magnesiumchlorid, was der hauptsächliche Wirkstoff ist. Zechsal dagegen hat einen Magnesiumchloridgehalt von 47 %, ist also weitaus konzentrierter und damit wesentlich wirksamer

Magnesium soll gut für Haut und Muskeln und wirksam gegen Stress sein. Man könnte meinen, Magnesium sei ein Wundermittel.

Bei mehr als 350 biochemischen Vorgängen in unserem Organismus ist Magnesium ein unentbehrlicher Wirkstoff. Daher gilt ein Mangel an Magnesium als Ursache für zahlreiche, sehr unterschiedliche Beschwerden.