Müdigkeit, Energiemangel und Magnesium

Anhaltende Müdigkeit und Energielosigkeit sind oftmals auf mehrere komplexe Ursachen zurückzuführen. Als Auslöser wird für gewöhnlich unsere Lebensweise mit anhaltendem Stress und übervollem Terminkalender angesehen. Mehr Bewegung, Entspannung und Meditation sollen das Problem lösen. Tatsächlich sind diese Maßnahmen hilfreich, wenn man Müdigkeit abbauen und Energie aufbauen will. Aber auch biologische Prozesse, unsere Ernährung und der Stoffwechsel spielen eine wesentliche Rolle. Magnesium hat auf diese komplexen Zusammenhänge einen großen Einfluss. Was steckt dahinter?

Empfohlene Produkte
Produkt anzeigen
14,95 €
Produkt anzeigen
Special Price 36,95 € Regular Price 42,90 €
Produkt anzeigen
29,95 €

Verfügbare Energie und Magnesium

Beim Thema Energie geht es oft um ein Gefühl. Sagt man zum Beispiel „Ich bin voller Energie“, dann meint man eigentlich mehr als „Ich habe genug Kraft, mich zu bewegen“. An reinen Kraftstoffen nämlich besteht heutzutage kein Mangel mehr. Kohlenhydrate, Glucose und Eiweiße stehen uns im Überfluss zur Verfügung. Es geht darum, wie diese Bestandteile im Körper in Energie umgewandelt werden und wie diese Energie verfügbar wird. Magnesium ist an den verschiedenen Stoffwechselprozessen wesentlich beteiligt. Für die Bereitstellung von ATP, das Energie in Aktivität umwandelt, ist es unabdingbar. Alle Enzyme, die ATP bilden oder verbrauchen, sind von Magnesium abhängig. Das heißt: Ohne Magnesium gibt es keine Energie. Die ergänzende Versorgung mit Magnesium kann bei Müdigkeit und Antriebslosigkeit also eine hilfreiche Maßnahme darstellen.

Bewegung und Magnesium

„Mehr Bewegung“ ist die gängige Devise bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Mangel an Energie. Bewegung kostet Energie, verschafft aber auch neue Energie. Das stimmt auch im physiologischen Sinne: Je mehr man sich bewegt, desto besser ist der Körper in der Lage, Energievorräte anzulegen und zu nutzen. Wer aber immer eher ein Bewegungsmuffel war, sollte die Gefahr von Verletzungen und Muskelschmerzen nicht unterschätzen. Am besten sollte man zunächst nur unter fachkundiger Begleitung aktiv werden und die Bewegung langsam aufbauen. Magnesium spielt dabei eine wichtige Rolle. Für die Funktion der Muskeln und die Bildung von Knorpel und starken Knochen ist Magnesium unabdingbar. Auch für den Entsäuerungsprozess nach körperlicher Betätigung wird Magnesium gebraucht. Ist der Körper also nicht ausreichend mit Magnesium versorgt, fällt Bewegung schwerer und ist anstrengender. Wer Müdigkeit und Antriebslosigkeit durch Bewegung vertreiben will, sollte daher immer Magnesium zur Hand haben. Dabei sind Zechsallsport Gel oder Magnesiumöl – gut dosiert – bereits während der körperlichen Aktivität hilfreich.

Entspannung und Magnesium

Um Müdigkeit und Energielosigkeit abzubauen ist Entspannung ein gutes Mittel. Müdigkeit hängt nämlich häufig mit Spannungen oder Stress zusammen. Magnesium wird nicht ohne Grund zuweilen „Entspannungsmineral“ genannt. Der Mensch braucht Magnesium nicht nur bei Krämpfen in der Beinmuskulatur. Auch die biologischen Prozesse, die unser Denken ordnen und Gefühlen der Niedergeschlagenheit oder Antriebslosigkeit entgegenwirken, sind von diesem Mineral abhängig.

Die Wirkung von Magnesium bei der Bekämpfung von Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Energiemangel wird häufig unterschätzt. Dabei spielt dieser Mineralstoff hier eine ebenso wichtige Rolle wie bei der Muskeltätigkeit und den energiefördernden Prozessen.

Mehr Energie durch die passende Anwendung

Um den Körper wieder ausreichend und dauerhaft mit Magnesium zu versorgen, empfehlen wir regelmäßige Fußbäder mit Magnesiumkristallen. Auch zur Entspannung eignen sich Fußbäder ganz hervorragend. Das von Zechsal entwickelte Spezialprodukt Zechsallsport Gel ist bei körperlicher Aktivität von großem Nutzen und trägt zu mehr Beweglichkeit bei. Das MCM-Gel wirkt sich günstig auf den Zustand von Knorpelgewebe und Gelenken aus. Diese Produkte sollten täglich angewendet werden, denn der Körper kann an Magnesium, genauso wie an Sauerstoff und Wasser, keinen Vorrat anlegen. Zechsal-Magnesium ist Magnesiumchlorid. In dieser Form kann es vom Körper optimal aufgenommen werden und eignet sich ganz besonders für die transdermale Zufuhr, das heißt für die Anwendung auf der Haut.

Was ist Zechsal-Magnesium?

Zechsal-Magnesium ist ein reines Naturprodukt. Gewonnen wird es in 1.600 Metern Tiefe aus einem im Norden der Niederlande gelegenen Vorkommen, das 250 Millionen Jahre alt ist. Dort ist das Magnesium pur und unberührt konserviert geblieben. Es enthält hoch konzentriertes Magnesiumchlorid und mehrere natürlich ausgewogene Spurenelemente. Obwohl diese in nur sehr kleinen Mengen vorliegen, tragen sie aufgrund ihrer von der Natur geschaffenen Zusammensetzung sehr zur Wirksamkeit des Zechsal-Magnesiums bei. Deshalb gilt die Qualität des Zechsal-Magnesiums in der ganzen Welt als herausragend. In der unmittelbaren Umgebung der Magnesiumquelle ist auch das Unternehmen Zechsal angesiedelt. Alle Zechsal-Produkte werden dort verarbeitet und verpackt